PolitikTop-ThemaUnternehmenVerschiedenes

Regierung rechnet angeblich mit kräftigem Wachstum

Hamburg. Die Wirtschaft ist laut einem Medienbericht nach Einschätzung der Bundesregierung im zweiten Quartal dieses Jahres weit stärker gewachsen als prognostiziert. Danach belief sich die Wachstumsrate von April bis Juni auf über 1,5 Prozent, wie das Magazin «Der Spiegel» am Samstag vorab berichtete. Bisher habe die Regierung für diesen Zeitraum mit einer Zunahme von 0,9 Prozent gerechnet.

Die Produktion im Verarbeitenden Gewerbe habe nach der internen Prognose gegenüber dem Vorquartal um fünf Prozent zugelegt. Halte der Trend an, so gehe aus der Regierungsschätzung hervor, werde die Wachstumsrate in diesem Jahr deutlich über zwei Prozent liegen.

Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"