Verschiedenes

Primera bringt weltweit ersten RFID-Farbetikettendrucker auf den Markt

Wiesbaden (ots) –

– RX900e ist einziges Gerät, das Farbetiketten mit RFID-Kodierung

in einem Arbeitsschritt erstellt

– Echtzeit Datenverifizierung nach Erstellung des Etiketts

Primera Technology präsentiert mit dem RX900e den weltweit ersten und einzigen RFID-Farbetikettendrucker, der Vollfarbdruck und RFID-Kodierung in einem Arbeitsschritt ermöglicht. Das Gerät ist in der Lage, jeweils ein Etikett nach dem anderen zu drucken, zu kodieren, zu überprüfen und auszugeben. Der Drucker ist somit ideal für die Herstellung von vollfarbigen RFID-Etiketten für Aktenordner, Asset-Tracking, Bekleidung, Versandmaterialien und vieles mehr. Der RX900e kann mit seinem robusten Metallgehäuse auch in industriellen Produktionsanlagen eingesetzt werden. Die Anbindung an vorhandene Softwaresysteme ist dank der integrierten Windows-Gerätetreiber problemlos umsetzbar.

“Die RFID-Technologie erfreut sich bei Unternehmen großer Beliebtheit, weil sie durch die Funkerfassung von Daten die Prozesse in vielen Bereichen beschleunigen und kostengünstiger gestalten kann. Das gilt insbesondere für die Produktion von Etiketten. Bislang konnten RFID-Etiketten vor Ort nur in schwarzweiß gedruckt werden. Mit dem RX900e ist dies nun erstmals in Farbe möglich. Das eröffnet der RFID-Technologie eine ganze Reihe neuer spannender Anwendungsmöglichkeiten”, erklärt Primera-Geschäftsführer Andreas Hoffmann.

Die justierbare Position der Antenne und variable Signalverstärkung erzeugen ein präzises RFID-Signal im Frequenzbereich von 860 MHz bis 920 MHz, um Etiketten jeglicher Größe und Form fehlerfrei zu kodieren. Das integrierte UHF Reader / Encoder Modul vom RFID-Marktführer Intermec sichert zuverlässiges und konsistentes Lesen und Schreiben von RFID-Inlays und unterstützt ISO 18000-6B, ISO 18000-6C und EPC Global Class 1 Gen 2.

Mit modernster Farb-Tintenstrahl-Technologie und einer Auflösung von 4800 dpi in Fotoqualität bedruckt der RX900e Etiketten mit einer Breite von 25,4 mm bis zu 216 mm zusammen mit ultra-scharfem Text, farbigen Grafiken und hochauflösenden Linear- und 2D-Barcodes in Geschwindigkeiten von bis zu 114 mm pro Sekunde. Dank separater Tintenpatronen müssen dabei nur die Farben ausgetauscht werden, die tatsächlich verbraucht wurden. Die Tintenstandsanzeige kalkuliert die Anzahl der noch zu druckenden Etiketten basierend auf dem Tintenverbrauch für das aktuelle Layout. Der semipermanente Druckkopf kann vom Anwender ausgewechselt werden. Für den RX900e sind verschiedene Trägermaterialien verfügbar, einschließlich wasserbeständigem Papier, Polyester und Polypropylen.

Der RX900e ist kompatibel mit Windows XP/Vista/7. Das ermöglicht die einfache Integration mit Industriestandards und mit individuellen Softwarelösungen von Drittanbietern. Die Anschaffungskosten für den RX900e liegen bei 3.995 Euro.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/53667/2042943/primera_technology_europe/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"