Hamburg (ots) – Der Verwaltungsrat der Techniker Krankenkasse (TK) hat den Vorstand beauftragt zu prüfen, in welcher Höhe und auf welche Weise die Finanzreserven der TK zum Nutzen der Versicherten eingesetzt werden können. Dabei soll die zu erwartende Kostenentwicklung im Gesundheitswesen berücksichtigt werden.

Es sollen insbesondere Optionen zur Ausschüttung einer Prämie, zur Verbesserung der Leistungen und Tarife sowie Maßnahmen der Gesundheitsvorsorge bewertet werden.

Vorgabe für alle Optionen ist die langfristige Sicherung des hohen Versorgungsniveaus der TK-Versicherten, der finanziellen Stabilität und der Solidität. Auch der Wettbewerb unter den Krankenkassen ist zu berücksichtigen.

Hintergrund:

Das Bundesversicherungsamt (BVA) hatte die TK mit Schreiben vom 8. Mai 2012 gebeten, vor dem Hintergrund der guten Finanzsituation der TK die Auszahlung einer Prämie zu prüfen. Der TK-Vorstand wird das Bundesversicherungsamt über den Beschluss des Verwaltungsrates informieren. Für Rückfragen: Dorothee Meusch, Tel. 040 – 6909 – 1783, E-Mail: dorothee.meusch@tk.de, Social Media Newsroom: www.newsroom.tk.de, Twitter: www.twitter.com/TK_Presse

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/6910/2275874/tk-verwaltungsrat-optionen-fuer-einsatz-der-finanzruecklagen-pruefen/api

Veröffentlicht am: