Düsseldorf (ddp.djn). Im Kampf um verloren gegangene Marktanteile will Opel offenbar unterhalb der aktuellen Modellpalette eine zweite Preisklasse etablieren. Parallel zum neuen Opel-Astra, der ab dem nächsten Jahr vom Band laufen soll, will Opel den jetzt noch aktuellen Astra weiter bauen und deutlich günstiger verkaufen, wie die «Rheinische Post» (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf den Betriebsratschef des Bochumer Opel-Werkes, Rainer Einenkel, berichtet.

«Damit wollen wir Käufer ansprechen, die auf ein voll ausgereiftes und bewährtes Neuwagen-Modell zu einem sehr günstigen Preis setzen», sagte Einenkel. Das Bochumer Opel-Werk soll dem Blatt zufolge wesentlicher Nutznießer dieser neuen Strategie sein. Laut Einenkel sieht die aktuelle Planung vor, dass die Produktion sämtlicher «Alt-Astra»-Modelle an diesem Standort konzentriert wird.

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: