Düsseldorf (ots) – Ab sofort können mehr als drei Millionen Kundinnen und Kunden einfach und bequem per De-Mail mit der TARGOBANK in Kontakt treten ([email protected]). Damit ist die Tochtergesellschaft der französischen Genossenschaftsbank Crédit Mutuel das erste Institut in Deutschland, das diese neue Technik im großen Stil für die Kommunikation mit Kunden, aber auch mit Geschäftspartnern und Behörden verwendet.

“Ich freue mich, dass wir als Eisbrecher von Anfang an dabei sind und damit einer neuen Technik zum Durchbruch auf dem Massenmarkt verhelfen können”, sagte Jürgen Lieberknecht, Vorstand für Produktmanagement Marketing bei der TARGOBANK. “Ich bin zuversichtlich, dass in einigen Jahren Millionen Menschen diesen neuen Kommunikationskanal als etwas ganz Selbstverständliches erleben werden.”

Als Multi-Kanal-Bank bietet die Düsseldorfer Privatkundenbank neben einem bundesweiten Filialnetz ein umfassendes Telefon- und Internetbanking an. Jeden Monat bearbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TARGOBANK tausende E-Mails von Kunden und Geschäftspartnern. Bislang war es aus rechtlichen Gründen aber nicht möglich, jedes Anliegen per E-Mail zu klären. Inzwischen haben Kommunikationsanbieter die Möglichkeit, beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik eine Zertifizierung nach dem neuen De-Mail-Gesetz zu beantragen.

“De-Mail bietet uns die nötige Rechtssicherheit”, sagte Lieberknecht weiter. “Nach einer Eheschließung dürfen wir jetzt zum Beispiel den Familiennamen ändern, wenn uns ein Kunde eine De-Mail schickt. Weil unsere Kunden dadurch Zeit und Geld sparen, erwarten wir einen spürbaren Anstieg der Kundenzufriedenheit. Mit De-Mail können wir uns vom Wettbewerb unterscheiden und neue, besonders technikfreudige Kundengruppen erschließen.”

Insgesamt hat die TARGOBANK rund 600 Kundenvorgänge identifiziert, die per De-Mail erledigt werden können, zum Beispiel:

– Anschriften ändern, – Konten und Depots eröffnen und schließen, – Einschreiben versenden, – Freistellungsaufträge anpassen, – Kreditkartenlimits erhöhen oder Kredite stunden, – Bonuspunkte einer Kreditkarte einlösen, – Nachlassfälle bearbeiten, – Kontoauszüge, Wertpapier- oder Kreditkartenabrechnungen

versenden.

De-Mail bietet Verbrauchern zahlreiche Vorteile.

– Der Gang zur Post und zum Briefkasten entfällt: Kunden sparen

Zeit und Porto für eine sichere und rechtsverbindliche

Korrespondenz. – Empfänger und Sender können eindeutig identifiziert werden. – Kundenanfragen werden schneller beantwortet. – Kunden können den Briefverkehr papierlos über ein zentrales

elektronisches Postfach bequem abwickeln. – Die Zustellung ist nachweisbar und vor Datenbetrug sowie Spam

geschützt. – Es gibt verschiedene Versandformen: von der einfachen Zustellung

bis zum Einschreiben. – Die Eröffnung eines De-Mail-Kontos bei einem Anbieter ist

gebührenfrei. – Die TARGOBANK erhebt kein zusätzliches Entgelt.

Neben günstigen Konditionen und guter Beratung wünschen Bankkunden vor allem Sicherheit und Bequemlichkeit. De-Mail ergänzt deshalb die bisherigen Angebote der TARGOBANK:

– Kostenloser Kontoticker (seit 2006): Per SMS und E-Mail werden

die Kunden in Echtzeit über Kontobewegungen auf dem Giro- und

Kreditkartenkonto informiert. – Kostenlose Online-Sicherheitsgarantie (seit 2007): Bei

Datenmissbrauch haften die Kunden grundsätzlich nicht. – Kontaktloses, mobiles Bezahlen (seit 2012): Als erstes Institut

nutzt die TARGOBANK die “Nahfeldkommunikation” und ermöglicht

Kreditkartenkunden das bequeme Bezahlen mit dem Handy.

Nach Ansicht von Jürgen Lieberknecht hat die TARGOBANK einen weiteren Meilenstein zurückgelegt: “Unser Slogan lautet ‘So geht Bank heute’ – ich freue mich, dass wir diesen Anspruch mit dem Marktstart von De-Mail aufs Neue ein Stück weit einlösen können.”

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/78980/2316645/targobank-mit-de-mail-sicher-und-bequem-kommunizieren/api

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: