Verschiedenes

Mehr als 5.000 Datenpakete gepackt

Paderborn (ots) – Nicht nur Amazon packt Pakete, auch der deutsche Software-Spezialanbieter Raynet bietet umfangreiche Paketierungs-Dienste. Statt Waren aller Art beinhalten diese digitalen Pakete jedoch Software aus der Betriebssystem- und Anwendungslandschaft eines Unternehmens. Über marktübliche Distributionssysteme wie Altiris CMS oder Microsoft SCCM werden diese Pakete auf die einzelnen Computer-Arbeitsplätze verteilt und installiert. Auch eine weltweit agierende Großbank mit mehr als 50.000 Mitarbeitern gehört zu den langjährigen Raynet-Kunden, im Rahmen der Zusammenarbeit wurden mehr als 5.000 Datenpakete zusammengestellt und an den Kunden ausgeliefert. Dabei sind mehr als 80 Prozent der Pakete virtualisiert. Gesteuert wird die endgültige Distribution zum großen Teil aus dem Mutterhaus in Belgien. Softwarepaketierung hat bei diesem Projekt zwei Aspekte: Zum einen wird der laufende Betrieb des bestehenden Betriebssystems und seiner Anwendungen gestützt, zum anderen kann eine komplette Migration der Betriebssystemlandschaft organisiert und automatisiert werden.

“Mit unserer Technologie wird zum einen die Pflege der einzelnen Clients übernommen. Dazu zählen Updates in den Programmen, Sicherheitspatches oder aktualisierte Versionen”, beschreibt Raynet-Geschäftsführer Ragip Aydin. “Ebenso können vollständige Migrationen der Anwendungslandschaft vorgenommen werden. Betriebssystem, sämtliche unternehmensspezifische Anwendungen wie ERP-Systeme oder ähnliches werden analysiert, paketiert und an den Kunden ausgeliefert”, so Aydin. Dies ist aktuell für alle Unternehmen der Fall, die auf das von Microsoft neu eingeführte Betriebssystem Windows 7 umstellen.

Die letzte Meile ist dann nur noch die Installation der Pakete auf den einzelnen Clients. Entscheidend für den Projekterfolg ist die Fehlerquote der Pakete, die branchenüblich durchaus im zweistelligen Prozentbereich liegen. Raynet garantiert Reject-Raten von höchstens drei Prozent – bei den mehr als 5.000 Paketen liegt die Rate jedoch deutlich geringer: “Wir haben weniger als 1 Prozent Rejects realisiert”, so Ragip Aydin. Strenge Qualitätskontrollen und eine sorgfältige Analyse der zu paketierenden Software sind hier entscheidend für einen hohen Standard.

Augenblicklich ist im Gespräch, die IT-Basis der weltweit operierenden Bank auf Windows 7 zu migrieren. Im Rahmen der Raynet-Dienstleistungen kann der laufende Betrieb gepflegt werden, während im Hintergrund bereits die Systemvoraussetzungen der einzelnen Anwendungen wie Textverarbeitung, ERP- oder CRM-Lösung analysiert werden. Mit der Paketierung finden dann alle Anwendungen und das Betriebssystem zusammen, eine Aktualisierung kann über Nacht zentral von den Unternehmensservern aus erfolgen. Dabei erfüllt eine virtuelle Paketierungsfabrik höchste Ansprüche auch an Sicherheit: “Wir paketieren sensible Systeme – im Falle einer Bank wäre hier jede Lücke fatal. Daher haben wir höchste eigene Sicherheitsstandards, nach denen wir sehr strikt arbeiten”, sagt Raynet-Chef Ragip Aydin. Je anspruchsvoller die IT-Landschaft im Unternehmen ist, desto aufwendiger sind die Prozesse: Im Falle der Großbank läuft das Projekt seit 2007 mit der Stützung und Pflege des Bestands, bis 2013 soll die Migration der Clients auf einen einheitlichen Betriebssystemstandard abgeschlossen sein.

Die RAYNET GmbH ist als innovativer IT-Spezialist seit mehr als zehn Jahren führend in den Bereichen System- und Softwaremanagement mit Fokus auf Softwarepaketierung und Virtualisierung. Als von zahlreichen Partnern wie Symantec oder Microsoft zertifiziertes Unternehmen arbeitet Raynet an Projekten in Unternehmen aller Branchen. Software- und Client-Migrationen sind die Kernkompetenzen. Mehrere Hunderttausend System-Migrationen mit mehreren Zehntausend Softwarepaketen wurden bereits unter Qualitätsgarantie durchgeführt. Mehr zur Raynet GmbH finden Sie unter www.raynet.de.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/66987/1758732/raynet_gmbh/api

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button