Verschiedenes

Männer sind online viel gesprächiger als Frauen

Hamburg (ots) – Sind Männer doch die besseren Kommunikatoren? Zumindest im Social Web sind Männer wesentlich mitteilungsfreudiger als Frauen. Im Schnitt teilen männliche Social-Media-Nutzer monatlich durchschnittlich 30 Inhalte und Links von Webseiten mit ihren Freunden in sozialen Netzwerken. Frauen dagegen nur 23. Ob Texte, Bilder, Videos, Produktbewertungen oder Audio-Aufnahmen, alle Arten von Informationen werden von Männern häufiger geteilt als von Frauen. Bei Texten und Bildern sind die Unterschiede am geringsten. Produktbezogene Inhalte und Videos werden von Männern jedoch deutlich mehr geteilt als von Frauen. Dies sind nur einige Ergebnisse der umfassenden Studie “Social Media Impact 2012 – Social Sharing und Social Login im Web”* der allyve GmbH Co. KG. Es ist die erste Studie, die das Website- und Sharing-Verhalten von deutschen Internetnutzern umfassend abfragt und es in Beziehung zu ihrer Social-Media-Nutzung setzt.

Besonders aktiv beim Social Sharing sind Männer zwischen 14 und 29 Jahren. Sie teilen monatlich 59 Inhalte von Websites in Facebook Co. Texte und Videos machen dabei die Hälfte der geteilten Informationen aus. Die 30- bis 49-jährigen Männer schaffen es auf 44 Inhalte. Sie geben im Unterschied zu den Jungen und über 50-Jährigen besonders oft Produktbewertungen an ihr Netzwerk weiter. Die Männer in der Altersgruppe 50+ verbreiten monatlich noch 30 Website-Inhalte in ihren sozialen Netzwerken – allem voran Texte und Bilder. Videos landen auf dem letzten Platz.

“Die Einbindung von Social-Media-Funktionen wie Teilen, Kommentieren und Bewerten auf Websites ist für das Empfehlungsmarketing immens wichtig. Unternehmensseiten, Portale und Online-Shops, deren Zielgruppe Männer zwischen 30 und 49 Jahren sind, sollten dafür sorgen, dass Produkte, Services und deren Bewertungen in soziale Netzwerke geteilt werden können”, rät Dr. Thomas Völcker, Geschäftsführer der allyve GmbH Co. KG. “Facebook spielt dabei für diese Zielgruppe eine gewichtige Rolle”, so Völcker.

Interessenten steht unter www.allyve.com/studie-2012 ein Kurzstudienband zum Download zur Verfügung.

*Studie “Social Media Impact 2012 – Social Sharing und Social Login im Web” der allyve GmbH Co. KG, n=1000 Internetnutzer, davon 770 Netzwerk-Mitglieder, Sommer 2012 Über allyve: “allyve All-in-One” ist eine Software-as-a-Service-Lösung für Social-Media-Integration. Damit können Unternehmen Social-Media-Funktionen in ihre Website integrieren. Dadurch wird die Usability der Seite erhöht sowie die Kundenbindung und Loyalität gesteigert. Basis der Software ist eine universelle Schnittstelle zu allen relevanten Social Networks wie Facebook, Twitter oder Google+. So sparen Unternehmen Programmierungs- und Pflegeaufwand. Neben den Bausteinen für die Integration der Schnittstelle (API SDKs) bietet die “allyve All-in-One” auch zahlreiche Funktionserweiterungen (Social Plugins) sowie Monitoring-, Analyse- und Marketing-Services. E-Commerce-Anbieter, Content-Portale oder Webdienste erhalten dadurch Zugriff auf Nutzerinformationen für das Social Media Marketing. Alle Daten werden nach deutschem Recht datenschutzkonform verarbeitet. “allyve All-in-One” kann bedarfsgerecht genutzt werden und ist bereits auf den Websites von Kunden wie Das Telefonbuch, Conrad Caine und Das Örtliche im Einsatz. Es ist ein Produkt der Hamburger allyve GmbH Co. KG. www.allyve.com

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/69806/2349505/studie-maenner-sind-online-viel-gespraechiger-als-frauen/api

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button