FinanzenVerschiedenes

Konsumkredit-Index: Verbraucher zahlen Möbel und Renovierungen häufiger in Monatsraten

Berlin (ots) – Kredite spielen für die Verbraucher künftig eine größere Rolle beim Bezahlen von Möbeln und Küchen sowie Renovierungsarbeiten. Dies besagt der aktuelle Konsumkredit-Index, den die GfK Finanzmarktforschung zweimal jährlich für den Bankenfachverband ermittelt. Insbesondere Ausgaben für die Renovierung der Wohnung oder des Eigenheims planen die Verbraucher in den kommenden zwölf Monaten häufiger in Monatsraten zu bezahlen als noch im vergangenen Jahr. Ein Indexwert von 169 Punkten beschreibt dabei ein deutliches Wachstum. Ein geringer Zuwachs zeigt sich auch bei Krediten für Möbel und Küchen. “Die Verschönerung der eigenen Wohnung steht nach wie vor hoch im Kurs beim Verbraucher”, sagt Peter Wacket, Geschäftsführer des Bankenfachverbandes, und erläutert: “Die Zahlung per Monatsrate kommt vielen entgegen”.

Quellenangabe: "obs/Bankenfachverband e.V./GfK Marktforschung "
Quellenangabe: “obs/Bankenfachverband e.V./GfK Marktforschung “

Insgesamt prognostiziert der Index eine stabile Nachfrage nach Verbraucherkrediten bis zum Sommer 2014. Bei den einzelnen Konsumgütergruppen ist das Verhalten aber unterschiedlich ausgeprägt. Weniger Kredite wollen Verbraucher in Zukunft für Neuwagen und Haushaltsgroßgeräte aufnehmen. Grund ist aber nicht eine zurückhaltende Einstellung dem Kredit gegenüber, sondern vielmehr die Tatsache, dass in diesem Bereich weniger Anschaffungen geplant sind. Einzig bei größeren Urlaubsreisen verhält sich dies anders: Zwar wollen Verbraucher etwas eher in den Urlaub fahren, eine Ratenzahlung kommt dabei aber weniger in Frage. Bei langlebigen Konsumgütern hingegen werden Finanzierungen immer beliebter.

Bankenfachverband

Der Bankenfachverband vertritt die Interessen der Kreditbanken in Deutschland. Seine Mitglieder sind die Experten für die Finanzierung von Konsum- und Investitionsgütern wie Kraftfahrzeugen aller Art. Die Kreditbanken haben aktuell rund 140 Milliarden Euro an Verbraucher und Unternehmen ausgeliehen und fördern damit Wirtschaft und Konjunktur. Mehr als jeder zweite Ratenkredit stammt von den Kreditbanken.

Konsumkredit-Index

Der Konsumkredit-Index prognostiziert die Kreditaufnahme durch Verbraucher in den kommenden zwölf Monaten. Dazu befragt die GfK Marktforschung zweimal jährlich rund 1.500 Haushalte, welche Konsumgüter sie in Zukunft anschaffen (“Anschaffungsplanung”) und ob sie diese per Kredit bezahlen wollen (“Finanzierungsplanung”). Ein Indexwert von 100 beschreibt eine Entwicklung auf Vorjahresniveau, ab 125 steigt die Kreditnutzung signifikant und ab 150 stark an.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"