Verschiedenes

Helaba begibt erfolgreich fünfjährigen Hypothekenpfandbrief

Frankfurt am Main (ots) – Die Helaba hat erfolgreich einen Hypothekenpfandbrief begeben. Die fünfjährige Emission wurde mit einem Volumen von 500 Millionen Euro platziert. Der Pfandbrief trägt einen Kupon von 0,875 Prozent. Die Rendite lag im „Sub-Libor-Bereich“, was sowohl die Attraktivität und Stärke der Asset-Klasse Pfandbrief als auch das internationale Standing der Bank belegt. Joint Leads waren neben der Helaba BNP, Deutsche Bank, Natixis und UBS. Auf internationale Investoren – 60 Investoren aus zehn Ländern – entfiel ein Anteil von 25 Prozent. Das konservative Risikoprofil der Helaba, die gute Qualität des Deckungsstocks und die höchste Bewertung der Rating Agentur Fitch (AAA) wurden von Investoren sehr positiv bewertet und führten zu einer zweifachen Überzeichnung des Orderbuchs. Die Börseneinführung erfolgt am Finanzplatz Luxemburg.

Die Emission ist bereits die zweite Pfandbrief-Benchmark der Helaba im laufenden Jahr. Im April hatte die Bank einen siebenjährigen öffentlichen Pfandbrief erfolgreich am Markt platziert. Pfandbriefemissionen – Hypothekenpfandbriefe ebenso wie öffentliche – spielen eine Schlüsselrolle in der Funding-Strategie der Helaba. Die Helaba hat im laufenden Jahr Pfandbriefe im Volumen von rund 4 Milliarden Euro am Markt platziert.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/55060/2354299/helaba-begibt-erfolgreich-fuenfjaehrigen-hypothekenpfandbrief/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"