Verschiedenes

Garagen als clevere Erweiterung für Garten und Haus

Für den Verbraucher gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, ein Fahrzeug sicher zuhause zu parken. Sicherlich könnte man es einfach auf der Straße in der Öffentlichkeit parken. Diese Variante ist vielleicht die einfachste, bietet jedoch überhaupt keinen Schutz. Viele Menschen entscheiden sich deswegen, wenn es möglich ist, für eine Garage. Sicherlich ist der Kauf eine Garage mit verschiedenen Überlegungen verbunden. Schon allein für eine Bauweise muss man sich entscheiden. Hier soll näher auf das Thema Bauweise Beton und Fertiggarage eingegangen werden. Grundsätzlich muss vor der Anschaffung auch geklärt werden, wie groß die Garage sein muss, damit sie den eigenen Ansprüchen genügen kann. Auch kann man sich durchaus bei einer Fertiggarage überlegen, wie sie aussehen soll, damit sie optimal ins Gesamtbild des Grundstücks passt.

Im Gegensatz zu einer “richtig” gemauerten Garage ist zum Beispiel die Fertiggarage aus Beton schneller auf einem Grundstück aufgestellt (teilweise benötigt man dafür keine spezielle Baugenehmigung) und meistens ist diese Variante durchaus günstiger als eine gemauerte Garage. Häufig ist es so, dass die einzelnen großflächigen Betonelemente in den Werken produziert und dann vor Ort am Bauvorhaben von Fachleuten montiert werden. Es ist möglich, dass innerhalb von zwei bis drei Tagen der Ausbau und die Fertigstellung mit dem gewünschten Außenputz, den Türen und Fenstern sowie den Toren und der passenden Torantriebsteuerung erledigt sind.

Individualität und Gestaltungsmöglichkeiten

So eine Garage bietet vor allem in Städten, wie zum Beispiel auch in Wuppertal, prima Vorteile. Zum Beispiel ist die Seite von Concept Beton diesbezüglich eine gute Möglichkeit, sich weiterführend darüber zu informieren und sich Angebote für Garagen in Wuppertal einzuholen. Als weitere Vorteile kann man nennen, dass man auch bei Fertiggaragen aus Beton individuelle Gestaltungsmöglichkeiten hat und denen auch wenig Grenzen gesetzt sind. Diese Garagen können auch wegen der einfachen und individuellen Vorkonstruktion bei den Fertigteilen schnell und auch auf wenig und engem Baugrund aufgestellt werden.

Bei den Gestaltungsmöglichkeiten sind zum Beispiel rein pragmatische, aber auch durch designte Varianten möglich. Sie können ein passender Anbau am Haus oder auch freistehend sein. Sehr häufig ist es möglich, auf individuelle Wünsche einzugehen. Daher sind Großraumgaragen, Motorradgaragen, Doppelgaragen oder die klassische Einzelgarage denkbar. Auch kann so eine Garage optisch wie gemauert wirken. Man muss also nicht denken, dass nur eine gemauerte Garage zum Haus passen kann, es gibt die Alternative! Man kann schon sagen, dass das massive Erscheinungsbild von Garagen aus dem hochfesten Werkstoff Beton den gemauerten Garagen in nichts nachstehen müssen. Dadurch, dass die Garagen auf einem verdichteten Schotterbett mit Feinsplittplanum gegründet werden können, sind keine aufwendigen Streifenfundamente nötig.

Dafür muss dann aber auch eine deutlich höhere Wandstärke (im Vergleich zu normalen Fertiggaragen) zur Wahl stehen.

Quelle: RyanMcGuire / pixabay.com

Schutz in vielerlei Hinsicht

Es ist egal, ob man Fahrzeuge oder auch andere Dinge vor Hitze und Sonne oder Kälte und Nässe schützen möchte, in einer Fertiggarage aus Beton ist alles vor den großen Temperaturschwankungen geschützt und steht dazu immer trocken und sauber. Auch extremere Wetterbedingungen, wie zum Beispiel Sturm oder Hagel sollten kein Problem darstellen und ein Auto vor Beulen schützen. Natürlich bietet eine Garage auch Schutz gegen Vandalismus und sie bietet auch mehr Sicherheit gegen Diebstahl.

Bei der Versicherung sparen

Dazu kommt noch, dass man bei den meisten Kfz-Versicherungen Nachlässe auf den Versicherungsbeitrag erhalten kann, wenn man ein Auto in einer Garage unterbringt. Der Grund dafür ist, dass das Fahrzeug besser gegen Diebstahl und Vandalismus geschützt ist. Autofahrer mit einem Garagenparkplatz bekommen dann einen Rabatt für die bessere Unterbringung ihres Fahrzeugs. Wie groß dieser Beitragsvorteil ist, hängt von verschiedenen Faktoren und auch von der Versicherung ab. Wenn im Antrag ein Garagenparkplatz angegeben ist und es ereignet sich ein Schaden durch:

  • Diebstahl
  • Vandalismus
  • Steinschlag oder
  • Hagel,

weil das Fahrzeug aus Bequemlichkeit draußen stand, kann es teuer werden. Als Halter muss man an dieser Stelle damit rechnen, dass die Versicherung eine Minderung der Leistung oder Ähnliches vornimmt.

Zusätzlicher Stauraum und eine Wertsteigerung für das Eigenheim und Auto

Eine Garage kann zusätzlichen Stauraum für Dinge bieten. Das können dann zum Beispiel die Gartenmöbel sein, die dort überwintern, aber auch die Biertischgarnitur, das Partyzelt und die Fahrräder der Familie können beispielsweise dort mit untergestellt werden. Durch die Möglichkeit, eben Autos und andere Dinge trocken und geschützt unterstellen zu können, erhöht sich durch die Aufstellung einer Fertiggarage der Wert des Grundstücks. Eine schöne und komfortable Fertiggarage wird bei dem Verkauf eines Hauses immer einige Bonuspunkte bringen. Übrigens gilt das auch für Autos, die man als Garagenfahrzeug anbieten kann. Diese werden bevorzugt gekauft und erzielen auch bessere Verkaufspreise.

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Mittelstand-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"