Verschiedenes

Effiziente Gigabit-Ethernet-Lösungen mit IPv6-Unterstützung für KMU und SOHOs

München (ots) – SMC Networks gibt heute die Markteinführung der vollständigen Produktserie von Websmart Switches für 10/100/1000 Gigabit-Ethernet und einer Portdichte von 10 bis 50 bekannt. Die neuen Geräte bieten zudem zwei 100/1000Base-X-SFP-Steckplätze. Die Produktpalette bietet sowohl PoE- wie auch Non-PoE-Lösungen. Die Switches sind die ideale Wahl für kleine und mittlere Unternehmen sowie Home Offices. Die PoE-Reihe der SMC Websmart Switches verbindet Gigabit-Ethernet-Geschwindigkeit mit der Flexibilität von PoE. Die Produkte eignen sich perfekt für Unternehmen, die VoIP, IP-Überwachung oder eine drahtlose Infrastruktur nutzen möchten. Die Leistungsmerkmale:

– IPv6-Unterstützung: Die Switches unterstützen sowohl IPv4- als auch IPv6-Management. Zu den IPv6-Funktionen zählen unter anderem der IPv4/IPv6-Dual Protocol Stack, Unicast- und Multicast-Adressen, das Neighbor Discovery Protocol, IPv6 Telnet/SNMP/HTTP/DCHP sowie IPv6 Ping/Tracert.

– Maximale Leistung: Die Gigabit-Ethernet-Switches bieten maximale Performance über alle Ports hinweg. Zudem bieten die beiden Gigabit Ethernet 100/1000BASE-X-Steckplätze die Möglichkeit zur Anbindung an ein Netzwerk-Backbone per Glasfaser.

– Umfassende Sicherheit: “Port Security” ermöglicht es, die Zahl der MAC-Adressen pro Port und somit die Zahl der angeschlossenen Geräte zu begrenzen. Die IEEE 802.1X Port- oder MAC-Addressen-basierende Zugangskontrolle stellt sicher, dass alle Nutzer autorisiert sind.

– Hohe Dienstgüte: Die Switches unterstützen acht Egress-Queues pro Port und erlauben damit die differenzierte Verwaltung von bis zu acht Verkehrsklassen. Sie bieten asymmetrisches, bidirektionales Rate-Limiting per Port oder Traffic Class, um die Netzwerkbandbreite optimal nutzen und die Netzwerkressourcen umfassend verwalten zu können.

– Einfaches Netzwerkmanagement: Die webbasierende Oberfläche ermöglicht es, die Switches schnell und einfach zu konfigurieren. Der Netzwerkadministrator kann mit Hilfe des Link Layer Discovery Protocols (LLDP) alle Geräte überwachen, die an die Switch-Ports angeschlossen sind. Das Protokoll SNMP v1/v2 unterstützt das Management des Netzwerks und der Netzwerkkomponenten von einer zentralen Überwachungsstation aus.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/60897/2320010/smc-websmart-switches-effiziente-gigabit-ethernet-loesungen-mit-ipv6-unterstuetzung-fuer-kmu-und/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"