In öffentlichen Bereichen, aber auch in den eigenen vier Wänden, spielt Sauberkeit eine wichtige Rolle. Wer für Reinheit sorgen und dabei hygienisch vorgehen möchte, der steht vor dem Problem, wie sich das umsetzen lässt. Hier gibt es praktische Lösungen, die sogar in der Medizin zum Einsatz kommen.

Hygiene bei der Reinigung beginnt beim Zubehör

Foto: congerdesign / pixabay.com

Hygiene bei der Reinigung ist ein wichtiger Faktor. Egal, ob ein Badezimmer oder ein Krankenhauszimmer gereinigt werden – Bakterien können sich überall verbreiten. Neben dem effektiven Einsatz von antibakteriellen Produkten, sollte auch bei der Putzausstattung darauf geachtet werden, was zum Einsatz kommt. Immer noch sehr beliebt sind Einweg-Tücher. Gerade im medizinischen Bereich kommen sie zum Einsatz. Grund dafür ist, dass sie direkt nach dem Putzen entsorgt werden können. So haben Bakterien und Viren keine Chance, sich zu verbreiten, wenn Lappen und andere Reinigungsprodukte erst später gewaschen werden. Doch wohin mit den Einwegtüchern und wie können sie genutzt werden? In diesem Fall kommt ein Putzrollenhalter zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um einen klassischen Helfer, der einfach in der Handhabung, dabei aber unheimlich praktisch und effektiv ist. Daher wird der Putzrollenhalter heute schon in vielen Bereichen eingesetzt – gerade auch in der industriellen Reinigung ist er oft zu finden.

Der Putzrollenhalter und seine Vorzüge

Bei einem Putzrollenhalter handelt es sich um einen Handwagen, der normalerweise mit Rädern versehen ist und über zwei Bereiche verfügt. In dem einen Bereich wird die Putzrolle befestigt. Diese besteht aus einem robusten und saugfähigen Papier, mit dem die Reinigung durchgeführt werden kann. Zudem ist das Produkt mit einer zusätzlichen Halterung versehen. Diese dient als Stütze für den Abfallsack. Bei der Reinigung kann also das Papier von der Putzrolle genutzt und direkt in einem Abfallsack entsorgt werden. Nach dem Putzen wird der Sack abgenommen, verschlossen und entsorgt. Die normalen Putzrollenhalter werden aus Metall gefertigt. Dadurch lassen sie sich gut reinigen. Durch den Einsatz der Rollen können sie angekippt und gezogen werden. Es gibt jedoch auch Putzrollenhalter, die an der Wand befestigt werden. Sie erinnern an die Halterung für Toilettenrollen, sind aber deutlich größer. Das heißt, hier können größere Rollen drauf angebracht werden.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: