Verschiedenes

Die verschiedenen Arten von Sportwetten

Sportwetten sind immer populärer geworden – sowohl in Deutschland, als auch in Europa. Immer mehr neue Anbieter locken mit attraktiven Bonuszahlungen und Willkommensangeboten. Nicht wenige Anfänger fühlen sich wiederum bei der Fülle an Anbietern verwirrt und haben es schwer, einen Einstieg in das Wettgeschäft zu finden. Allem voran steht die Frage, welche Möglichkeiten es gibt, die eigene Sportwette sinnvoll auf dem Markt zu platzieren.

Die wichtigsten Sportwettarten im Überblick

Interessierte haben bei den Online-Anbietern und in lokalen Wettbüros verschiedene Optionen, eine Wette anzugeben. Folgende Wettarten sind die wichtigsten und häufigsten der alltäglichen Transaktionen:

  1. Die Einzelwette: Die Einzelwette nimmt nicht viel Zeit in Anspruch und ist für Einsteiger leicht verständlich. Der Teilnehmer gibt hier eine einfache Wette auf ein Spielergebnis ab (zum Beispiel Bayern München gegen Borussia Dortmund 2:1). Sofern das Ergebnis exakt so eintritt, dann gewinnt der Teilnehmer die Wette. Wenn er falsch liegt, dann verliert er sein eingesetztes Geld.
  2. Die Kombiwette: Kombiwetten verknüpfen mehrere Einzelwetten miteinander. Hier schließt der Teilnehmer also mehrere Wetten parallel ab und kann, wenn er diese Wetten alle gewinnt, hohe Gewinne verzeichnen. Er kann aber auch viel Geld verlieren, wenn er die Wetten alle verliert und kein Ergebnis am Ende eintritt. Es gibt keine vorgeschriebene Grenze, die eine maximale Anzahl von Kombiwetten festsetzt. Manche Anbieter erlauben den Teilnehmern, bis zu zehn Wetten gleichzeitig abzuschließen.
  3. Die Systemwette: Eine Stufe höher steht die sogenannte Systemwette. Im Unterschied zu der Kombiwette kann der Spieler hier auch gewinnen, wenn er verliert. Dies hängt damit zusammen, dass bei einer Systemwette nicht alle Tipps korrekt sein müssen, da der Spieler bereits gewinnt, wenn er zwei Drittel aller Wetten richtig abgegeben hat. Je mehr Tipps dabei richtig sind, umso höher fällt der zu erwartende Gewinn aus. Der Vorteil der Systemwetten ist deren Flexibilität. Alle Tipps werden miteinander kombiniert und dies ermöglicht dem Spieler unter Umständen einen hohen Gewinn.
  4. Die Livewette: Die vierte populäre Wette ist die Livewette, die bei etlichen Spielern besonders beliebt ist, da sie so spannend ist. Livewetten sind sehr flexibel, da der Teilnehmer später in das Spiel einsteigt und im laufenden Spiel seine Tipps abgibt.

Der Gewinn der Wetten bemisst sich nach den Quoten. Wer auf ein unwahrscheinliches Ereignis wettet, bekommt einen dementsprechend höheren Gewinn. Der Gewinn ergibt sich aus der Multiplikation von Einsatz und Wettquote. Bei einigen Anbietern haben die Interessierten außerdem die Option, einen Wettbonus zu bekommen. Sie können so einen leichteren Einstieg in das Sportwettengeschäft erhalten. Unter https://www.wettbonus.de/ sind alle namenhaften Anbieter aufgelistet, die einen solchen Bonus vergeben.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"