Wenn wir uns heute für ein Produkt interessieren, haben wir eine großartige Auswahl. Dies hat auch damit zu tun, weil sich die Grenzen auf eine bestimmte Art und Weise in Luft aufgelöst haben. Dies hat zu einem großen Teil für Unzufriedenheit und kulturelle Konflikte gesorgt, aber zu einem anderen Teil haben wir dadurch auch die Möglichkeit gewonnen, viele neue Produkte zu kennen. Vor allem hat sich die Vielfalt der Produkte erweitert. Wir haben heute vor allem im Bereich der Schönheitsprodukte eine sehr große Auswahl an Produkten, zwischen denen wir wählen können.

Die Auswahl an Produkten wird immer größer

Foto: annca / pixabay.com

Dies ist manchmal schon umwerfend zu beobachten und gerade auf Plattformen wie etwa Amazon oder Ebay sieht man das auch sehr beeindruckend. Im Sinne einer solchen Auswahl vermischt sich auch das Angebot von Produktseiten und Testberichten, weil man sofort das Feedback vieler Kunden einsehen kann. Früher wurde zum Beispiel ein Wimpernserum Test einfach nur in einem Testbericht abgebildet und heute kann man das Produkt gleich direkt auf Amazon kaufen und sieht sofort eine Review über das Produkt selbst. Dies hat natürlich enorme Vorteile und es ist natürlich auch eine gewisse Zeitersparnis, die damit einher geht. Wer sich aber auch kritisch damit befasst, der wird zum Beispiel auch sehr viele unterschiedliche Bereiche erkennen können, die man in der Form auch gar nicht so leicht erkennen kann.

Ist die Bewertung ehrlich durchgeführt worden oder nicht?

Ein Problembereich, der daraus mit Sicherheit abzuleiten ist, ist jener Bereich der Fake Reviews. Leider kann man oft nicht ganz gut unterscheiden, ob der Bericht auch der Wahrheit entspricht oder ob man einfach nur einen bezahlten Review liest. Die Unterscheidung ist oft sehr schwierig. Dennoch kann man eben schon auch bei einer massenweisen Ansammlung von mehreren hundert positiven Reviews davon ausgehen, dass die meisten dieser Bewertungen positiv sind und auch ehrlich verfasst wurden. Natürlich lässt sich das Problem bei geraden neuen und noch nicht so etablierten Marken auf dem Markt nicht so leicht feststellen. Wenn also nur wenige Bewertungen vorhanden sind, kann das schon ein Problem sein. Wir müssen uns also auch selbst darum kümmern und etwas kritischer beim Konsum werden. Dies betrifft aber nicht nur Produkte aus der Schönheitsindustrie.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: