Verschiedenes

Bremer Landesbank setzt auf OSPlus

Bremen/Frankfurt (ots) – Die Bremer Landesbank setzt bei ihrer IT ab sofort auf die Gesamtbanklösung OSPlus der Finanz Informatik, des IT-Dienstleisters der Sparkassen-Finanzgruppe. Im Zuge der Einführung dieser neuen IT-Lösung wurden nun sämtliche Kundenkonten und Selbstbedienungsgeräte des Institutes umgestellt.

Die Bremer Landesbank ist nach der Berliner Landesbank und der SaarLB bereits die dritte deutsche Landesbank, die OSPlus als ihre Basis-IT-Lösung einführt. Neben OSPlus hat das Institut weitere Anwendungen im Einsatz, die über standardisierte Schnittstellen an die Gesamtbanklösung der Finanz Informatik angebunden sind. Die Umstellung verlief erfolgreich und ohne nennenswerte Einschränkungen für die Kunden. Nachdem die Einführung der IT-Lösung OSPlus im Juli 2011 bei den deutschen Sparkassen abgeschlossen wurde, gewinnt dieses System mit der Einführung bei der Bremer Landesbank auch bei den deutschen Landesbanken immer mehr an Bedeutung.

F.-T. Brockhoff, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Finanz Informatik und innerhalb des Unternehmens unter anderem für Landesbanken und Verbundunternehmen zuständig: “Eine IT-Umstellung ist immer eine besondere Herausforderung und auf Grund der zahlreichen Abhängigkeiten sehr komplex. Umso mehr freut es uns, dass wir bei der Umstellung der Bremer Landesbank auf die IT-Lösung OSPlus unsere in vielen Jahren erworbene Migrationskompetenz einmal mehr unter Beweis stellen konnten.”

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/62492/2135495/bremer-landesbank-setzt-auf-osplus/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"