Unternehmen

Peter Wagner – Design fernab vom Standard

Beim Design der Bürostühle des Familienunternehmens Peter Wagner steht ein Grundsatz immer im Vordergrund, und dieser Grundsatz heißt gesundes Sitzen. Deshalb hat sich das Team des Familienunternehmens Peter Wagner in erster Linie immer damit auseinandergesetzt, Bürostühle zu entwickeln, die so gestaltet sind, dass auch langes Sitzen darauf nicht krank macht. Erst in zweiter Linie legte die Firma ihr Augenmerk auf die moderne und ansprechende Optik ihrer Bürostühle, aber auch das ist dem Designer-Team offensichtlich gelungen. Die Bürostühle des Hauses Peter Wagner sind einzigartig, und zwar sowohl in Bezug auf ihre ergonomischen Funktionen als auch auf ihre ansprechende Optik.

Team der Wagner Möbel Manufaktur – Quelle: http://www.wagner-moebel.de/de/unternehmen/team
Team der Wagner Möbel Manufaktur – Quelle: http://www.wagner-moebel.de/de/unternehmen/team

Rückenschmerzen im Büro müssen nicht sein

Egal ob man in einem Büro oder zu Hause im Home-Office viel Zeit damit verbringt, vom Bürostuhl aus zu arbeiten, das Team des Hauses Peter Wagner hat bewiesen, dass es nicht sein muss, davon unter chronischen Rückenschmerzen zu leiden, wie es leider in Deutschland unzählige Menschen tun. Die Statistik sagt, dass 25 % aller Menschen in Deutschland chronische Rückenschmerzen haben und sogar 50 % mindestens einmal jährlich von Rückenschmerzen geplagt werden. Und sehr oft liegt das daran, dass sie zu viel Zeit auf schlecht gestalteten Bürostühlen am Schreibtisch verbringen müssen. Die Entwicklung der Peter Wagner Bürostühle zeigt aber deutlich, dass das nicht sein muss.

Das Zauberwort heißt Dondola

Das Designer-Team vom Peter Wagner arbeitete lange intensiv mit Physiotherapeuten und Arbeitsmedizinern zusammen, um eine Idee zu entwickeln, die sie „bewegtes Sitzen“ genannt haben. Auf diese Weise sind ergonomische Bürostühle entstanden, die nicht krank machen. Alle diese Stühle haben das sogenannte Dondola-Sitzgelenk erhalten, das nach einem sehr durchdachten Prinzip funktioniert. Es bewirkt nämlich eine ständige Bewegung der Wirbelsäule beim Sitzen auf dem Bürostuhl. Und das ist besonders wichtig für die Bandscheiben. Bandscheiben gehören genauso wie Gelenke zu den Körperteilen, die nur durch die Bewegung ernährt werden und nicht durch den Blutkreislauf. Sie brauchen die Bewegung der sie umgebenden Flüssigkeit, um genug Nährstoffe zu bekommen. Ist das nicht der Fall, kommt es zu Rückenproblemen. Das Dondola-Sitzgelenk sorgt beim Sitzen dafür, dass die Bandscheiben immer in Bewegung bleiben und so gut ernährt werden. Deshalb sind die damit ausgerüsteten Bürostühle so gesund.

Bürostühle der Marke Wagner – Quelle: http://www.topdeq.de/topdeq/peter-wagner--4294966765--de.html
Bürostühle der Marke Wagner – Quelle: http://www.topdeq.de/topdeq/peter-wagner–4294966765–de.html

Gesunde und schöne Stühle zugleich

Dass gesunde Bürostühle mit dem Dondola-Sitzgelenk auch sehr ansprechend und formschön aussehen können, zeigen die gelungenen Werke der Designer des Hauses Peter Wagner sehr gut. Der mit schwarzem Leder bezogene Bürostuhl „Titan Limited S Bürodrehstuhl“ beispielsweise ist ein Bürostuhl für höchste Ansprüche. Selbstverständlich ist er mit dem Dondola-Sitzgelenk nach dem Gymnastikball-Prinzip ausgestattet und vom Aussehen dennoch so innovativ, dass seine Form als absolut trendy bezeichnet werden kann. Wie man daran sieht, kann gesund und schön selbstverständlich zusammenpassen. Das gleiche gilt auch für den „Alu Free-Art Topstar Chefsessel & Freischwinger“ mit dem schönen atmungsaktiven Netzrücken und verchromtem Gestell, dass von der Optik genauso begeistert und bei längerer Benutzung jedem Menschen, der seine Arbeit von diesem Stuhl aus erledigt, schnell zeigen wird, wie herrlich bewegtes Sitzen sein kann.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"