Unternehmen

Das Firmenlogo einfach und schnell erstellen

Sie müssen kein Grafikdesigner sein, um Ihr eigenes Firmenlogo zu erstellen. Mit dem eigenen Firmenlogo setzen Sie eine Marke, erwecken Aufmerksamkeit und unterstreichen so das Image Ihres Unternehmens. Selbst wenn Sie kein großes Budget zur Verfügung haben, gelingt es Ihnen mit ein wenig Unterstützung ein Logo zu erstellen.

Am Anfang stellt man sich immer die Fragen: Wie soll das Logo aussehen? Welche Farbe nutzen wir? Welche Form passt zu unserem Unternehmensnamen? Soll es eher verspielt oder puristisch sein?

Da das Firmenlogo nicht nur das zukünftige Geschäftspapier, sondern auch Visitenkarten, Werbeflyer, Werbeartikel, sowie die Homepage und ggf. auch das Eingangsschild ziert, sollten einige Kriterien erfüllt und beachtet werden. Das Logo sollte seriös sein, aber auch im Gedächtnis der Neu- und Bestandskunden bleiben – ein Wiedererkennungswert muss aus diesem Grund gegeben sein. Es kommt ganz darauf an, auf welche Branche man sich spezialisiert hat. Das Logo einer Kinderarztpraxis oder eines Floristen kann beispielsweise bunter und verspielter sein, als das eines Beerdigungsinstitutes.

Es sollte in jedem Falle zu erkennen sein, um was es sich für eine Firma, einen Beruf oder eine Branche handelt. Bei der Gestaltung des Logos darf man sich nicht verlieren – ein „roter Faden“ sollte gegeben sein. Ein Firmenlogo muss nicht immer teuer sein oder Geld kosten – nein, ganz im Gegenteil! Erstellen Sie Ihr Firmenlogo kostenlos mit Gospaces.de.

Quelle: fancycrave1/pixabay.com
Quelle: fancycrave1/pixabay.com

Ein Firmenlogo wechselt man ja in der Regel nicht so oft, daher ist es wichtig, dass es zeitlos gestaltet wird. Wird dennoch mal ein Redesign fällig, sollte man den Wiedererkennungswert unbedingt beibehalten.

Die wichtigsten Dateiformate – egal ob Web oder Print – für das Firmenlogo sind JPG, PDF, PNG sowie EPS. Es gibt zahlreiche kostenlose oder kostengünstige Programme, die über eine Datenbank mit verschiedenen Grundformen und Symbolen verfügen, mit denen sich Firmenlogos online gestalten lassen.

Sinnvoll ist es sicherlich das Firmenlogo mit einer Wort- und Bildmarke zu gestalten. Im Klartext heißt das: Der Firmenname wird durch grafische Elemente unterstützt. Die Elemente zeigen mit der Bildsprache, auf welche Branche sich das Unternehmen spezialisiert hat.

Bekanntlich bleiben Bilder auch besser im Gedächtnis hängen, als großartige unübersichtliche Texte. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Im Unternehmensnamen befinden sich Begriffe, die sich grafisch darstellen lassen? Auch das ist gestalterisch nicht unmöglich!

Soll es nun doch nur die Wortmarke sein, ist die Schriftart hierbei ausschlaggebend und ein entscheidender Faktor für ein prägnantes Firmenlogo.

Ein riesen Vorteil für jedes Unternehmen, ist sicherlich der geringe Preis und der geringe Aufwand, der hinter der Erstellung steckt. Man sollte sich aber im Klaren darüber sein, dass ein erstelltes Logo aus vorgefertigten Elementen auf keinen Fall individuell ist. Es kann durchaus passieren, dass es das Logo in dieser oder einer ähnlichen Form noch einmal gibt und der Wiedererkennungswert nicht gewährt – sondern verwechselt wird.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button