Es gibt gute und schlechte Zeiten. Hiermit ist allerdings nicht die Erfolgsserie aus dem Fernsehen gemeint.

Folgende Situation kennt jeder von uns

Man rackert sich Tag für Tag ab und am Ende des Tages stellt man sich die Frage: „Wofür mache ich das ganze eigentlich?“. Rund die Hälfte unserer Einnahmen gehen für Steuern, Mieten und Nebenkosten drauf. Wer eine Familie mit Kindern hat, muss doppelt so viel schuften, damit auch hier am Ende des Monats, das Einkommen stimmt. Es gibt kaum eine Familie, in der die Frau sich um den Haushalt und die Kinder kümmern kann. Nein, heutzutage arbeiten Frauen genauso, wie Männer. Alleinerziehende Mütter sowieso. Es ist schwer auf einen grünen Zweig zu kommen. Schnell rutscht man in eine Krise, zweifelt an sich selber, wird unzufrieden und stellt alles in Frage.

Was bleibt einem also anderes übrig, als, dass man das „Schicksal“ auf sich nimmt? Jeden Tag aufwachen, zur Arbeit fahren, im Alltagsstress auch noch Überstunden leisten, nach Hause fahren und schon ruft das Bett wieder. Tag für Tag und Jahr für Jahr, der gleiche Ablauf. Und warum? Weil das Leben genau dies von einem verlangt. Glaubt man!

Aber so muss das nicht sein, denn: Erfolg ist kein Geheimnis! Wer es wirklich möchte, kommt mit ein paar Tipps und Tricks zum eigenen Erfolg. Mit offenen Augen durch die Welt gehen – und genau hier hilft das Buch „Der kleine Vorsprung“.

Quelle: TeroVesalainen/pixabay.com

Der kleine Vorsprung

Für den ersten Schritt zum Erfolg hilft schon einmal eine andere Sichtweise bzw. ein kritischer Blick hinter die Kulissen. Doch auch hier muss man ganz klar sagen: Ohne Fleiß, keinen Preis und das Ziel nie aus den Augen lassen!

Das Buch „Der kleine Vorsprung“ beschreibt Dinge, die die meisten Menschen nicht tun um ein glückliches und erfolgreiches Leben zu leben. Einfache Dinge, die schlicht weg übersehen werden. Man sieht sie nicht, weil sie einem unwichtig erscheinen. Konsequenzen und Disziplin im täglichen Leben gehören ebenfalls dazu, genauso wie Durchhaltevermögen. Kleine Dinge, deren Durchführung unerheblich erschienen, die aber zusammengezählt im Laufe der Zeit zu großen Resultaten heranwachsen.

Nun werden sicherlich einige Pessimisten denken, dass man ja viel schreiben und sagen kann, aber wie viele es tatsächlich schaffen, weiß keiner. Doch! Genau dies berichten Leser. Einige dieser Geschichten werden im Buch vorgestellt. Genauso wie die Geschichte von dem „Herumtreiber und dem Millionär“. Eine wahre Geschichte. Ein grundlegender Punkt des Buches sagt aus, dass in jedem von uns ein Herumtreiber und ein Millionär steckt. Wohin die Reise am Ende geht, dass bestimmt man selber.

Veröffentlicht von: