Berlin (ddp.djn). Im Kampf gegen drohenden Fachkräftemangel und auf der Suche nach Lehrlingen will das deutsche Handwerk gezielt junge Ausländer ansprechen. Der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Otto Kentzler, sagte der «Bild»-Zeitung (Montagausgabe): «Wir wollen auch verstärkt um Schulabgänger mit Migrationshintergrund werben. Die müssten gezielter in der Schule gefördert und an die Berufswelt herangeführt werden. Dann werden sie ihre Ausbildungschancen auch besser nutzen können.»

migration_20090817

Kentzler sagte weiter, 2009 werde das Handwerk etwa so viele Lehrlinge ausbilden wie 2008. Der ZDH-Präsident fügte hinzu: «In manchen Berufen finden wir nicht mal genug junge Leute. Viele wissen nicht, dass es im Handwerk rund 100 verschiedene Berufe gibt.» Da müssten Schule und Handwerk noch viel mehr Aufklärung bieten.

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: