Sie sind sich nicht sicher, ob lang- oder kurzfristige Investitionen der Weg zu Ihrer finanziellen Freiheit sind? Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile der zwei sehr verschiedenen Strategien und helfen Ihnen dabei, die richtige Entscheidung für Ihr Investment-Portfolio zu treffen. Ein Langzeit-Investment bringt normalerweise eine höhere Chance mit sich. Dadurch könne Sie Ihre Investition zum Beispiel über 10 Jahre besser maximieren als bei einer kurzfristigen Anlagestrategie. Aktien und Index-Fonds sind finanzielle Instrumente, die langfristige Investitionen erlauben.

Ein kurzfristiges Investment ist eine Investition, die weniger als drei Jahre läuft. Day Trading ist ein Beispiel für eine sehr kurzfristige Investmentstrategie. Bei dieser und auch bei anderen kurzfristigen Anlagemöglichkeiten sollten Sie sich aber ausgiebig informieren. Nur so können Sie garantieren, dass Sie
Ihren Gewinn maximieren.

Langfristig investieren

Langfristige Investitionen zahlen sich nach mehreren Jahren für Sie aus. Wenn Sie langfristig investieren, können Sie aggressiver agieren, denn Ihr Zeitfenster ist länger. Auf diese Weise können Sie höhere Gewinne einfahren. Bei langfristigen Investitionen müssen Sie nicht jeden Tag die Aktienkurse verfolgen und in Panik geraten, wenn der Aktienpreis fällt. Denn schließlich haben Sie ein längerfristiges Ziel im Sinn. Und dies kann sowohl für Ihr Nervenkostüm als auch für Ihren Geldbeutel von Vorteil sein.

Foto: Tumisu / pixabay.com

Die Finanz- und Aktienmärkte agieren zyklisch und erholen sich immer von Rückschlägen. Auch wenn die Erholung teilweise etwas länger dauert. Es hilft durchaus, wenn Sie die Kurse nicht jeden Tag verfolgen. Auf diese Weise können Sie Kursschwankungen ignorieren und kommen nicht auf die Idee, Ihr Portfolio bei sinkenden Kursen zu verkaufen. Warten Sie darauf, dass sich die Kurse erholen und neue Höchststände erreichen. Schließlich laufen Sie keinen Sprint, sondern einen Marathon.

Hinzu kommt, dass Sie ein höheres Risiko eingehen können, je länger Sie investieren wollen. Wenn Sie das investierte Geld und die Gewinne in den kommenden Jahren brauchen, dann sollten Sie einen eher konservativen Weg einschlagen. Wenn Sie wissen, dass Sie das Geld für eine längere Zeit nicht benötigen, dann können Sie auch ein höheres Risiko eingehen und am Ende mehr Gewinne mitnehmen. Wenn Sie nicht wissen, wo Sie beginnen sollen, dann sind Plattformen wie AskTraders die perfekte und sicherste Anlaufstelle für Sie und Ihr Investment. Hier bekommen Sie Informationen zu allen Investmentmöglichkeiten und einen erfolgreichen Start ins Investorenleben.

Langfristige Investitionen sind richtig für Sie, wenn Sie ein langfristiges Ziel erreichen wollen – wenn Sie also zum Beispiel Ihre Altersvorsorge absichern wollen oder den Aufbau eines Universitäts-Fonds für Ihre Kinder vorantreiben möchten.

Kurzfristig investieren

Wie der Name sagt, handelt es sich hier um eine Anlagestrategie, die nicht länger als drei Jahre ist. Meist sogar sehr viel kürzer. Bevor Sie sich aber auf kurzfristige Investitionen stürzen, sollten Sie sich mit den verschiedenen Möglichkeiten vertraut machen. Beachten Sie auch, dass Sie nicht Ihr gesamtes Investment in eine Firma stecken sollten. Denn dann besteht das Risiko, dass Sie all Ihr Geld verlieren. Diversifizieren Sie Ihr Portfolio und stellen Sie dadurch sicher, dass Ihre Geldanlage nicht komplett verschwindet. Es bieten sich hier auch ETFs an, die bereits diversifiziert sind. Dadurch müssen Sie sich nicht die Arbeit machen, verschiedene Firmen und Branchen auszusuchen und das Risiko abzuwiegen.

Day Trading ist eine der bekanntesten kurzfristigen Anlagestrategien. Bevor Sie sich allerdings darauf einlassen, sollten Sie genau wissen, was Sie tun. Natürlich kann man in kürzester Zeit hohe Gewinne erreichen. Allerdings kann man auch in kürzester Zeit viel Geld verlieren. Investieren sollte nichts mit einer Wette oder einem Münzwurf zu tun haben. Maximieren Sie immer Ihre Gewinnaussichten. Hinzu kommt, dass Day Trading Ihre tägliche oder sogar minütliche Aufmerksam erfordert. Sie sollten sich also sicher sein, wieviel Zeit und Nerven Sie in Ihre Investition stecken wollen.

Kurzfristige Inventionen sind etwas für Sie, wenn Sie das Geld in der nahen Zukunft wieder benötigen und auch die Zeit haben, sich mit Ihrem Investment regelmäßig zu beschäftigen.

Die richtige Balance

Beim Investieren ist es wichtig, dass Sie als Investor die richtige Balance für Ihre persönliche Situation in Ihrem Portfolio finden. Je nach Lebenssituation und Alter kann die richtige Strategie sehr unterschiedlich sein. Bevor Sie investieren, sollten Sie ein Ziel haben. Was wollen Sie mit Ihrem Investment erreichen? Ohne ein Ziel macht das Investieren wenig Sinn. Hinzu kommt, dass Sie immer einen Teil ihres Vermögens langfristig anlegen sollten, selbst wenn Sie sich für kurzfristige Investitionen entscheiden. Auf diese Weise können Sie sich absichern, sollten Ihre kurzfristigen Geldanlagen unerwartet einem Crash zum Opfer fallen. Seien Sie sich außerdem darüber im Klaren, dass verschiedene Investitionen unterschiedliche Risiken und Zeitaufwand mit sich bringen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: