Wachsender Druck auf die Einnahmen und den Cashflow des Unternehmens gesehen

London/Karlsruhe (dapd). Die Ratingagentur Moody’s hat die Kreditwürdigkeit von Deutschlands drittgrößtem Energieversorger EnBW gesenkt. Wie Moody’s am Dienstag in London mitteilte, wurde die Bewertung von A2 auf A3 herabgestuft.

Die Ratingagentur begründete den Schritt mit dem wachsenden Druck auf die Einnahmen und den Cashflow des Unternehmens. Ursache hierfür seien die Abschaltung von zwei Atomkraftwerken mit einer Kapazität von 1,76 Megawatt. Auch habe das Unternehmen niedrigere Energiepreise erzielt und müsse mit Belastungen durch die Brennelementesteuer rechnen.

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: