SWTAL Lüdenscheid – Leistungsschau der Südwestfälischen Industrie

Lüdenscheid – 134 Aussteller präsentierten in und um die Lüdenscheider Schützenhalle Loh ihre Kompetenzen. Industrie 4.0 und Energieeffizienz waren wichtige Schlagworte auf der diesjährigen SWTAL, der Südwestfälischen Technologieausstellung.

Themenschwerpunkt war erstmals die Kunststoff- und Metallverarbeitung, traditionelle Schwergewichte in der südwestfälischen Industrielandschaft. Die Besucher erlebten die routinierte Leistungsschau einer regionalen Fachmesse – und vor allem den gewissermaßen familiären Charakter. Unter den überwiegend heimischen Ausstellern fanden sich nicht nur typische Industriebetriebe, sondern auch zahlreiche Anbieter für die Infrastruktur. Ohne Strom funktioniert nichts, und Björn Karnbach erklärt, welche cleveren Innovationen zum Einsatz kommen können.

Die Wirtschaftsförderung ist für die Stadt Lüdenscheid als Messe-Veranstalter ein wesentliches Anliegen, ebenso für die Südwestfälische Industrie-und Handelskammer zu Hagen, die Schirmherrin der SWTAL war.

Das, was im Business als Networking bezeichnet wird, ist im Sauerland schon selbstverständlich. Firmen suchen den Schulterschluss, und mehrere Gemeinschaftsstände demonstrieren die Überzeugung von gebündelter Stärke.
Dort, wo Technologie gezeigt wird, darf IT nicht fehlen. Hier besteht die Herausforderung darin, betriebliche Organisation zu unterstützen und zu vereinfachen.

Die SWTAL Lüdenscheid war mehr als die Vorführung von Technik-Trends. Zahlreiche Schüler und Auszubildende nutzten die Ausstellung, um Eindrücke für berufliche Perspektiven zu sammeln. Für die Fachbesucher bot die Messe Potential zur Kontaktpflege und zu inspirierenden Gesprächen. Nicht nur mit Lieferanten, sondern auch mit neuen Kunden. Denn jeder Aussteller braucht verschiedene Dienstleister wie Fotografen oder Spediteure. Dazu wird sicher auch die nächste SWTAL in zwei Jahren die optimale Plattform bieten.

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist Gründer der Mittelstand-Nachrichten und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist unter redaktion@mittelstand-nachrichten.de in der Redaktion erreichbar.
Veröffentlicht am: