UnternehmenVerschiedenes

Durchbruch bei Daimler-Verhandlungen: Jobsicherung bis 2020

Sindelfingen. Bei den Verhandlungen über die Zukunft des Daimler-Standortes Sindelfingen haben Betriebsrat und Geschäftsleitung einen Durchbruch erzielt. Beide Seiten hätten sich über einen Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen bis zum Jahr 2020 geeinigt und damit den Hauptstreitpunkt geklärt, sagte eine Sprecherin des Betriebsrats am Mittwoch in Sindelfingen. Dies gelte für 37 000 Beschäftigte am Standort Sindelfingen.

Einzelheiten der Vereinbarung sollten noch ausgearbeitet werden und am Donnerstag auf einer Betriebsversammlung mit der Belegschaft diskutiert werden. «Es wird auch eine Unterschrift geben», betonte die Sprecherin. Die Belegschaft hatte eine schriftliche Zusage des Vorstands gefordert.

Der Autokonzern hatte jüngst angekündigt, die Produktion des absatzstarken Mittelklassewagens C-Klasse von Sindelfingen nach Bremen und in die USA zu verlagern.

ddp.djn/kvg/mbr

Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"