Genau diese Frage stellen sich alle, die Teil der analogen Casinoszene sind. Ähnlich wie der schnelle Rückgang von Videotheken hier in Deutschland, seitdem sich Streaming-Dienste verbreitet haben, was zu einem beinahe kompletten Aussterben einer ganzen Branche führte, zeichnet sich auch für das traditionelle Casino ein ähnlicher Trend ab. Grund dafür ist die steil steigende Popularität der Online-Casinos.

Zunächst mag man dies kritisch beäugen, schließlich gibt es Spielotheken so gut wie überall. Diese Beobachtung ist zwar korrekt, jedoch haben diese mit einigen Problemen zu kämpfen, die auf der digitalen Seite noch ausbleiben. Strenge juristische Auflagen schränken die Casino-Betreiber in ihren Möglichkeiten, neue Kunden zu gewinnen, aber auch in der potentiellen Gewinnmenge ein. Was zweifelsohne einen guten Zweck für den Verbraucher erfüllt, stellt die Spielotheken vor große Herausforderungen, deren Bewältigung zunehmend schwieriger wird.

Die Vorteile für Online-Casinos

Copyright: https://pixabay.com/en/gambling-slot-machine-casino-game-602976/

Die Unternehmen, die auf das Pferd der digitalen Casinos gesetzt haben, freut das natürlich. Wenn die analoge Konkurrenz schwächer wird, werden sie mehr Zuwachs erhalten. Dabei wirken die Bedingungen dieses Wettbewerbes ziemlich unausgeglichen: Neben ihrem allgemeinen Vorteil der leichten und jederzeit vorhandenen Verfügbarkeit, haben Online-Casinos das Glück, wesentlich freizügigeren Auflagen zu unterliegen. Somit müssen Online-Casinos wie Wild Jack online Glücksspiele sich nicht an ein vorgeschriebenes Verhalten der Gewinnausschüttung ihrer Automaten oder an beschränkte Öffnungszeiten halten. Im wirtschaftlichen Wettstreit sind das allein schon zwei ausschlaggebende Faktoren. Zudem ist es wesentlich einfacher, potentielle Kunden im Netz anzuwerben, da eine digitale Spielothek mit nur einem Mausklick erreichbar ist.

Traditionelles Casino- Eine todgeweihte Branche?

Sieht man sich die Tendenz der letzten Jahre an, sieht ein drastischer Fall der analogen Spielotheken nahezu unvermeidbar aus. Dabei würden aber nicht nur Spielotheken geschlossen werden, sondern mit den Herstellern von klassischen Spielautomaten auch eine weitere Branche mit in die Tiefe gerissen werden. Von den verlorenen Jobs, die so eine Massenschließung mehrerer Casinos und herstellender Unternehmen zufolge hätte, mal ganz zu schweigen.

Bei all der Schwarzmalerei gibt es jedoch einen entscheidenden Vorteil, den die traditionellen Casinos im Gegensatz zum Beispiel der Videotheken gegenüber ihren digitalen Gegenspielern haben. Das ist die Casino-Atmosphäre und die sozialen Aspekte, die damit einhergehen. Für viele leidenschaftliche Casinogänger ist der dortige Besuch zu vergleichen mit einem Besuch in der eigenen Stammkneipe. Es ist dieser emotionale Wert, von dem die Betreiber sich erhoffen, dass er zumindest einen Großteil der Kundschaft erhalten kann. Sicherlich müsste hier im Detail eine einzelne Prognose für jedes einzelne Casino angefertigt werden, jedoch kann man sich sicher sein, dass dieser Faktor ein schnelles Aussterben der Szene unterbinden wird. Hoffnung auf eine Kehrtwende ist jedoch nicht in Sicht und die Spielotheken-Betreiber stellen sich auf harte Zeiten ein.

Veröffentlicht von: