Verschiedenes

Weinkühlschrank für aromatischen Weingenuss – Kultur für Genießer

Der Wein-Kenner und -Genießer macht sich die Entscheidung zum Weinkauf oft nicht leicht. Verschiedene Rebsorten aus unterschiedlichen Regionen werden verköstigt und selbst kleine Variationen im An- und Ausbau des Weines kann der geübte Gaumen herausschmecken. Das geht auf die mühevolle Arbeit der Winzer zurück, die ihre Trauben von der Blüte bis zur Reife hegen und pflegen. Beim anschließenden Ausbau des Mosts wird dem Wein Komplexität und Struktur und damit die persönliche Handschrift des Winzers gegeben.

Nachdem man große Sorgfalt bei der Auswahl des edlen Tropfens angewendet hat, sollte man nach dem Kauf nicht darauf verzichten. Denn damit der Wein sein volles Aroma entfalten kann, ist die richtige Temperatur entscheidend. Ganz gleich, ob geplant oder spontan: Der Wein-Kenner ist vorbereitet. Dafür lohnt sich die Anschaffung eines Weinlagerschranks.

Mit einem Weinkühlschrank kann sich das Aroma des Weins entfalten.
Foto: Weinkuehlschrankshop.de

Aber nicht nur die perfekte Trinktemperatur wird dadurch gewährleistet, sondern auch die korrekte Lagerung der Weine unter optimalen Bedingungen. Denn besonders Rotweine können beim Verkauf vom Winzerhof noch Potenzial haben und nach dem Abfüllen in der Flasche nachreifen. Dieses Potenzial verwirklichen sie am besten unter dem abgestimmten Verhältnis von Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Die Lagerung von Wein im Keller vermindert die Temperaturunterschiede zwischen Sommer und Winter. Je geringer die Schwankungen, desto besser für den Wein. Ein Caso Weinkühlschrank leistet diese Kontinuität spielend. Zudem schützt er die Weine vor UV-Licht und starken Gerüchen, um den Reifungsprozess nicht zu gefährden.

Dabei steht die Auswahl an Weinklimaschrank der Auswahl an Weinen, die darin gelagert werden sollten, in nichts nach. Bei der Vielfalt des Angebots kann es sinnvoll sein sich bereits vor einem Beratungsgespräch schon erste Gedanken, zum Beispiel bezüglich der benötigten Lagerfläche, zu machen. Zudem lohnt sich ein Vergleich, denn das Angebot ist umfangreich und die Preisspannen groß. Dabei reicht das Angebot von wenigen bis zu 200 Flaschen Lagerkapazität. Neben seiner Funktionalität bietet ein Weinlagerschrank, geschickt in der Wohnung platziert, einen echten Hingucker.

Foto: weinkuehlschrankshop.de

Generell wird zwischen Weinklima- und Weintemperierschränken unterschieden. Beide erlauben sowohl die Temperierung zum baldigen Genuss als auch eine längere Lagerung der Weine. Bei Weinklimaschränken kann zwar aus einem weiten Temperaturspektrum (meistens +5 °C bis +20 °C) gewählt werden, aber die Temperatur gilt für den gesamten Innenraum. Deshalb eignet sich dieser Typ insbesondere für die Aufbewahrung einer Weinsorte. Im Gegensatz zu Sekt, Champagner, Weiß- und Roséweinen, die üblicherweise gekühlt genossen werden, benötigen Rotweine eine Trinktemperatur von +16°C bis +18°C, um ihr volles Aromavolumen zu entfalten. Auch bei der Lagerung der verschiedenen Weinprodukte gibt es Unterschiede, die beachtet werden sollten. Bei Weintemperierschränken hingegen lassen sich verschiedene Temperaturzonen einstellen. Dadurch sind sie echte Allrounder, die besonders für den privaten Genießer eine attraktive Anschaffung sind.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"