Der niederländische Online Broker DEGIRO wurde 2008 gegründet und bietet sein Angebot seit 2014 auch für deutsche Kunden an. Zu den Kennzeichen des Brokers gehört ein günstiges und transparentes Preismodell. Die Depotführung ist kostenfrei, Aktien können beispielsweise zu äußerst günstigen Konditionen gehandelt werden. Zudem gehören mit Fonds, ETFS, Futures, Optionen, Anleihen und Devisen alle wichtigen Assetklassen zum Angebot. Kunden erhalten Zugang zu mehr als 40 Börsenplätzen weltweit, wie der umfassende DEGIRO Testbericht zeigt.

Wie sehen die Handelskonditionen aus?

DEGIRO ist ein klassischer Discount Broker, welcher mit den günstigsten Konditionen auf dem deutschen Markt wirbt. Für Eröffnung und Führung des Depots werden keine Kosten berechnet. Für eine XETRA Order fallen pauschale Kosten von 2 Euro sowie eine variable Gebühr von 0,08 Prozent an. Die maximalen Kosten pro Order liegen bei 30 Euro. Beim Handel über US-Börsen liegen die Preise von DEGIRO ebenfalls unter denen der Konkurrenz. So kostet eine US-Order lediglich 0,50 € zzgl. 0,004 USD pro Aktie.

Für Futures und Optionen, die an der EUREX gehandelt werden berechnet der Broker 0,75 Euro pro Kontrakt. Dividendenkosten oder eine Mindestanlage fallen bei DEGIRO nicht an. Zertifikate können über die Frankfurter Börse für den Basispreis von 2 € zzgl. 0,1 % vom Ordervolumen gehandelt werden. Ein außerbörslicher Direkthandel mit Emittenten wird nicht angeboten und ist auch nicht vorgesehen.

Die günstigen Konditionen haben natürlich auch ihren Preis. Wie bei Discount Brokern üblich müssen Kunden auf eine Beratung verzichten. Kunden sind die für die Verwaltung des Depots in vollem Umfang selbst verantwortlich. Für absolute Einsteiger ist DEGIRO deshalb nur bedingt zu empfehlen. Gewisse Erfahrungen sollten in jedem Fall vorhanden sein.

Quelle: FirmBee/pixabay.com

Handeln per Webtrader und Smartphone

Mit dem DEGIRO Webtrader bietet der niederländische Broker seinen Kunden eine eigens entwickelte Handelsplattform an. Diese ist durch einen übersichtlichen Aufbau sowie eine einfache Bedienung gekennzeichnet. Dennoch verfügt die Plattform über alle wichtigen Features, sodass auch professionelle Anleger damit zurechtkommen. Die Kurse der wichtigsten europäischen Börse werden kostenlos in Echtzeit angeboten.

Die Plattform ist komplett webbasiert und kann von jedem Browser aus gestartet werden. So können Kunden von jedem Rechner mit Internetzugang auf ihr Depot zugreifen. Es muss keine Software heruntergeladen und installiert werden.

Der WebTrader ist auch in einer mobilen Variante für Smartphone oder Tablet PC erhältlich. Eine spezielle App wird hierfür nicht benötigt. Nach Eingabe der Adresse in den mobilen Browser wird das Gerät erkannt und die Ansicht entsprechend angepasst. Kunden können ihre Transaktionen, offenen Orders und Ihr Portfolio überall einsehen.

Wie sicher ist der Handel bei DEGIRO?

Da es sich bei DEGIRO um einen reinen Online Broker handelt, besitzt das Unternehmen keine Banklizenz. Als Finanzdienstleister steht DEGIRO unter Aufsicht der niederländischen Behörde für Finanzmärkte (AFM) sowie der niederländischen Zentralbank. Die Wertpapiere werden extern verwahrt, sodass diese im Fall einer Insolvenz vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt sind. Insofern haben Kunden im Vergleich zu einem deutschen Broker keine Nachteile.

DEGIRO wurde mehrfach ausgezeichnet

Bereits der Deutschlandstart wurde von den Medien mit großem Interesse verfolgt. Die ungewöhnlich günstigen Preise haben hierzulande für einiges Aufsehen gesorgt. Mit den kundenfreundlichen Konditionen und einem guten Angebot konnte DEGIRO bereits bei mehreren Tests überzeugen. So wurde das Unternehmen 2016 von der Zeitschrift Handelsblatt als „bester Online Broker“ ausgezeichnet. Im selben Jahr erreichte DEGIRO beim großen Vergleich von Finanztreff.de ebenfalls den ersten Platz.

Veröffentlicht von:

Ann-Christin Haselbach

Ann-Christin Haselbach ist Kundenberaterin beim ARKM Online Verlag in Gummersbach. Sie unterstützt die Mittelstand Nachrichten und berät Neu- und Bestandskunden in allen Angelegenheiten.