Mit vielem haben die 30 Studierenden der Business Information and Technology School (BiTS) vor ihrem dreitägigen Seminar bei Europas größter Softwareschmiede SAP auf Schloss Seehälde bei Heidelberg gerechnet. Aber nicht damit, gleich die internationale Vertriebs- und Marketingstrategie für SAPs gänzlich neue Hightech-Trainingsanlage für Profifußballer mitzugestalten. Hierbei handelt es sich um eine Art „180-Grad Kino“, in welchem die Reaktionsfähigkeit von Fußballern geschult wird.

Zusammen mit 15 Kommilitonen aus dem europäischen Laureate-Hochschulnetzwerk haben die auf Marketing spezialisierten Masterstudenten die Trainingsanlage erst selbst getestet und im Anschluss ihren Auftraggeber mit kreativen Ideen und innovativen Sichtweisen von sich überzeugt. Auch SAP zeigte sich von der dargebotenen Qualität der studentischen Konzepte ünerwältigt und belohnte die Leistungen mit mehreren, exklusiven Praktikumsstellen in Spezialabteilungen des Sports-Analytikbereichs des Konzerns. Besonders freuen konnte sich BiTS-Studentin Sarah Vanessa Bonnekamp, die mit einem SAP-Stipendium belohnt wurde: „Die Case Study war ein tolles Event und vor allem der Austausch mit internationalen Studenten hat sehr viel Spaß gemacht. Es ist für mich eine große Ehre, dass SAP mir einen Praktikumsplatz angeboten hat und mir die Möglichkeit eröffnet, Einblicke in ein innovatives Unternehmen zu bekommen und bei der Weiterentwicklung eines zukunftsweisenden Produktes mitwirken zu dürfen.“

Die mitgereisten Dozenten aus Spanien, Portugal und der Türkei waren insbesondere von der Effektivität des international gemischten Projektteams beeindruckt. Prorektor Prof. Dr. Daniel Kaltofen erläutert: „Für solche exklusiven Formate kommen die Studierenden an die BiTS. Die Chance, sich als angehender Masterabsolvent, kurz vor dem Berufsstart noch einmal so hochrangig zu präsentieren und seinem Traumjob einem Schritt näher zu kommen, haben zahlreiche unserer Studierenden für sich in bester Weise genutzt.“

Grund für die gemeinsame Fallstudie ist ein Pilotprojekt der BiTS-Hochschule, welches innovative Lernmethoden fördert. Der gemeinsame Austausch von Lehre und Praxis schafft sowohl für die Unternehmen als auch für die Studenten eine „Win-Win-Situation“.

Auch BiTS-Rektor Prof. Dr. Stefan Stein sieht den Focus der Unternehmer-Hochschule auf das praxisnahe Lernen bestätigt: „Ich bin stolz auf unsere Studenten, denn die Bundesliga- Fallstudie zeigt, dass sie es mit Global Playern aufnehmen können. Unsere enge Verzahnung von Lehre und Praxis und die Nähe zu Weltmarktführern zahlt sich immer wieder aus.“

Quelle: Laureate Germany Holding GmbH

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ann-Christin Haselbach

Ann-Christin Haselbach ist Auszubildende beim ARKM Online Verlag in Gummersbach. Sie unterstützt die Mittelstand Nachrichten und sammelt weitere Erfahrungen für ihren Ausbildungsberuf zur "Medienkauffrau Digital und Print".